Infos  

 

 

Presseinfos News: Geschäftsführer: Ullrich Kasselmann

Datum zeitliche Einschränkung und Sortierung Sortierung
 
Beginn   Ende      

               

6671 Datensätze, pro Seite 10
 oben   1    2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15      Ende    oben 

 
Veröffentlicht vonPresseinfo
Autor
P.S.I. GmbH
m_red  » E-Mail
telefon 05401-89200

Ort
Hagen a.T.W.

route » Route planen

Link
Presseinfos » Presseinfo 18150

eingestellt
am 25.01.2015
Beginn
25.01.2015

Ende
25.01.2015
+++ Presseinformation +++ Ankumer Dressur Club +++ Junioren und Junge Reiter aus Weser-Ems in Ankum vorn +++ +++

 

Sollte diese Pressemitteilung nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

Dressurturnier des Ankumer Dressur Clubs
21.-25. Januar 2015 • P.S.I. Sport- und Auktionszentrum Ankum

Junioren und Junge Reiter aus Weser-Ems in Ankum vorn

Ankum – 178 Dressurreiter aus 14 Nationen nutzten das zweite Ankumer Dressurturnier im Jahr 2015 um sich und ihre Vierbeiner optimal auf die „grüne Saison“ vorzubereiten. Eine von ihnen war die 19-jährige Bad Essenerin Leonie Richter, die nicht nur die S* für Amateure am Samstagabend, sondern auch das Finale der Junioren und Jungen Reiter am Sonntag für sich entscheiden konnte.

Am Samstag trat Richter mit ihrem 8-jährigen Oldenburger Hengst Salcido und dem Belissimo M-Nachkomme Babylon an. Mit Salcido und 72,81 Prozent siegte sie in der Abteilung mit 1374 und mehr Ranglistenpunkten. Rang zwei und drei gingen an Vivian Scheve aus Dortmund im Sattel von Bellheim (71,34 Prozent) und Anna-Lisa Theile mit Florenctino (71,03 Prozent), die am Sonntag die Intermediaire I für Amateure für sich entscheiden konnte. Das Finale der Junioren und Jungen Reiter konnte Leonie Richter mit Babylon und 71,09 Prozent vor Hannah Cichos aus Gelsenkirchen mit Four Ever gewinnen.

Für das Finale der Junioren hatte Alexa Westendarp aus Wallenhorst ihren Hannoveraner Wallach Der Prinz am Start und ergatterte mit 68,01 Prozent die goldene Schleife. Rebecca Horstmann aus Ganderkesee freute sich mit Friend of mine über den zweiten Rang in der Konkurrenz.

Der Kurz-Grand Prix für acht bis zehnährige Pferde am Samstag zeigte den vierbeinigen Nachwuchs auf dem sicheren Weg in die Königsklasse. Dorothee Schneider aus Framersheim präsentierte die 10-jährige Westfalen Stute Delilah Rose und siegte mit 70,27 Prozent vor Insa Hansen (Hagen a.T.W.) mit Diodorus und Sascha Schulz (Luxemburg) auf Sacre Coeur.

Bereits vom 4. bis 8. Februar lädt der Ankumer Dressur Club erneut in das P.S.I. Sport- und Auktionszentrum in Ankum. Der Eintritt ist bei allen ADC-Turnieren frei, Besucher sind herzlich willkommen. Informationen, Zeitplan, Starter- und Ergebnislisten finden Sie unter www.ankumer-dressur-club.de.

Ergebnisübersicht 24.-25.01.15

6/2 Dressurprüfung Kl.M*, Teilnehmer der Altersklassen Junioren & Junge Reiter: 1. Jule Ross (Rheine), Lisabell 7, 68.384%; 2. Sophia Funke (Cappeln), Diamond Rex 2, 68.131%; 3. Ilene Wiese (Unna), Frederico 39, 67.677%; 4. Lisa Breimann (Olfen), Aida Luna, 67.576%; 5. Patricia Arroyo (Spanien), Rolex 99, 67.273%; 6. Isabeau Schartmann (Beesten), Dolmetscher 4, 65.859%;

18 Dressurprüfung Kl. S*** - Grand Prix de Dressage, Finale für 11 jährige u. ält. Pferde: 1. Philine von Bremen (Schweiz), Artemis 68, 67.767%; 2. Christiane Schaurte (Meerbusch), Rocco 409, 65.300%; 3. Just Michael Lürsen (NED/ Essen), Ulan Raevdal, 64.700%; 4. Nicole Vazquez Garcia (Alsdorf), De Roy, 64.000%; 5. Patrice Mourruau (Frankreich), Wito Corleone 2, 63.133%; 6. Gabriele H.-Kiefer (Aachen), Watson 167, 62.967%;

17 Dressurprüfung Kl.S*** -Kurz-Grand Prix-, Finale für 8-10 jährige Pferde: 1. Dorothee Schneider (Framersheim), Delilah Royal, 70.271%; 2. Insa Hansen (Hagen a.T.W.), Diodorus, 68.372%; 3. Sascha Schulz (Luxembourg), Sacre Coeur 15, 67.558%; 4. Simone Kruse (Delmenhorst), Semper Fidelis 6, 63.953%; 5. Wolfgang Westenhöfer Dr. (Hildesheim), Da Vinci 211, 63.798%;

21 Pony-Dressurprfg.Kl.L**-Tr.: 1. Luisa Köllner (Düsseldorf), Gentleman 207, 71.410%; 2. Anna Schölermann (Brande-Hörnerkirchen), Caspari HE WE, 69.701%; 3. Vivien Lou Petermeier (Twistringen), Da Vinci HS, 68.889%; 4. Vivien Lou Petermeier (Twistringen), Don Dai Quiri, 68.547%; 5. Maximilian Vosskötter (Ostbevern), Steverheides Wulkano, 66.154%; 6. Marie Heckendorf (Bochum), Der kleine Donnerhall W, 65.769%;

10/1 Dressurprüfung Kl.S*, Teilnehmer mit 0-1373 Ranglistenpunkten: 1. Hannah Cichos (Gelsenkirchen), Four Ever, 69.206%; 2. Iris Schäfer (Rastede), Don Fury, 67.659%; 3. Dorothea Rohde (Belm), Batumi 7, 66.151%; 4. Michael Müller (Bötersen), Santana 663, 64.643%; 5. Gabriele Pohlmann (Leverkusen), Desiree 520, 64.603%; 6. Alexander Brenninkmeijer (NED/Hagen a.T.W.), Djakarta 21, 64.325%;

10/2 Dressurprüfung Kl.S*, Teilnehmer mit 1374 und mehr Ranglistenpunkten: 1. Leonie Richter (Bad Essen), Salcido, 72.817%; 2. Vivian Scheve (Dortmund), Bellheim 7, 71.349%; 3. Anna-Lisa Theile (Bühren), Florenctino, 71.032%; 4. Leonie Richter (Bad Essen), Babylon 26, 68.135%; 5. Anke Skrotzki (Harpstedt), Desperado Cana, 67.540%; 6. Katrin Berning (Petershagen), Farley 4, 66.548%;

7 Dressurprüfung Kl.M**, Finale für Junioren: 1. Alexa Westendarp (Wallenhorst), Der Prinz 4, 68.018%; 2. Rebecca Horstmann (Ganderkesee), Friend of mine 2, 67.973%; 3. Lisa Breimann (Olfen), Aida Luna, 66.126%; 4. Natalia Blanco (Spanien), Lord of Dance 15, 65.676%; 5. Ilene Wiese (Unna), Frederico 39, 65.135%; 6. Kadia Knabbe (Loxstedt), Women Magic, 65.045%;

11 Dressurprüfung Kl. S* - Prix St. Georges -, Finale für Amateure: 1. Iris Schäfer (Rastede), Don Fury, 69.868%; 2. Stefanie Baumgartner (Sprockhövel), D.J. Diamond, 66.491%; 3. Alexander Brenninkmeijer (NED/Hagen a.T.W.), Djakarta 21, 65.702%; 4. Gabriele Pohlmann (Leverkusen), Desiree 520, 65.395%; 5. Verena Heinz (Luxembourg), Lux-Dressage Statesman OLD, 65.307%; 6. Wolfgang Westenhöfer Dr. (Hildesheim), Hennessy 91, 64.123%;

22 Pony-Dressurprfg.Kl.L**-Tr., Finale für Ponyreiter: 1. Luisa Köllner (Düsseldorf), Gentleman 207, 72.561%; 2. Anna Schölermann (Brande-Hörnerkirchen), Caspari HE WE, 69.593%; 3. Julia Barbian (Düsseldorf), Der kleine König 3, 68.455%; 4. Marie Heckendorf (Bochum), Der kleine Donnerhall W, 66.341%; 5. Laura Kubiak (Bönen), Chico 679, 65.407%; 6. Lea Marie Golkowski (Grefrath), High Five 4, 65.041%;

15 Dressurprüfung Kl. S* für Junioren/Junge Reiter, Finale für Junioren & Junge Reiter: 1. Leonie Richter (Bad Essen), Babylon 26, 71.096%; 2. Hannah Cichos (Gelsenkirchen), Four Ever, 68.772%; 3. Rika Wessels (Höltinghausen), Domestic Flight, 63.684%; 3. Kadia Knabbe (Loxstedt), Women Magic, 63.684%;

12 Dressurprüfung Kl. S** - Intermediaire I -, Finale für Amateure: 1. Anna-Lisa Theile (Bühren), Florenctino, 72.368%; 2. Vivian Scheve (Dortmund), Bellheim 7, 70.877%; 3. Hildegard Schultmann (Münster), Trappel, 67.807%; 4. Katrin Berning (Petershagen), Farley 4, 67.412%; 5. Gabriele Pohlmann (Leverkusen), Desiree 520, 66.404%; 6. Anke Skrotzki (Harpstedt), Desperado Cana, 65.526%;

 

Termine Ankumer Dressur Club:
4. - 8. Februar 2015 & 18. - 22. Februar 2015

Pressemitteilung vom 25. Januar 2015

Sie erhalten diese Pressemitteilung im Auftrag des Ankumer Dressur Club / R.S.C. Osnabrücker Land e.V.. Für Anfragen vor Ort können Sie Frau Anna Baden unter der Telefonnummer (0173) 761 2511 oder unter der e-mail Adresse anna.baden@psi-sporthorses.de erreichen.

Siegerehrung Junge Reiter-Finale: v.l. Leonie Richter, Hannah Cichos, Kadia Knabbe, Rika Wesseln & Richterin Ulrike Hunecke. (Foto: ADC)
Siegerehrung Junioren-Finale: v.l. Alexa Westendarp, Rebecca Horstmann, Lisa Breimann, Natalia Blanco, Ilene Wiese, Kadia Knabbe & Richter Klaus Harms. (Foto: ADC)

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die
P.S.I. GmbH
Am Borgberg 3, D-49170 Hagen a.T.W.
E-Mail: anna.baden@psi-sporthorses.de
Telefon: +49 5401 881096
Fax: +49 5401 364543

Impressum

erstellt mit pro-bit newsmail

 

Autor
P.S.I. GmbH
m_red  » E-Mail
telefon 05401-89200

Ort
Hagen a.T.W.

route » Route planen

Link
Presseinfos » Presseinfo 18149

eingestellt
am 24.01.2015
Beginn
24.01.2015

Ende
24.01.2015
+++ Presseinformation +++ Ankumer Dressur Club +++ Matthias Bouten kam, sah und siegte in Ankum +++ +++

 

Sollte diese Pressemitteilung nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

Dressurturnier des Ankumer Dressur Clubs21.-25. Januar 2015 • Sport- und Auktionszentrum Ankum

Matthias Bouten kam, sah und siegte in Ankum

Ankum – Für den 31-jährigen Matthias Bouten war das zweite Turnier des Ankumer Dressur Clubs ein voller Erfolg. Drei Pferde hatte der Berufsreiter aus Alpen am Niederrhein mitgebracht und mit ihnen drei goldene und zwei silberne Schleifen mit nach Hause genommen.

Für die Dressurprüfung der Klasse S* für sieben- bis neunjährige Pferde hatte Bouten die Florencio I-Tochter Fraeulein Auguste MJ gesattelt und ließ mit 72,14 Prozent die Konkurrenz hinter sich. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Niklaas Feilzer mit Feedback (71,15 Prozent) und Andrea Timpe mit For the Memory (69, 08 Prozent).

Im Kurz-Grand Prix, sowie im finalen Grand Prix de Dressage galt es für Matthias Bouten dann lediglich noch sich selbst zu schlagen. Mit Söhnlein Brilliant MJ (71,30 Prozent) pilotierte er sich im Grand Prix zum Sieg und wie bereits am Vortag vor sein zweites Pferd Ehrengold MJ (70,96 Prozent). Auf Rang drei ritt Andrea Timpe aus Hattingen im Sattel von Dixieland (70,20 Prozent) vor die Hagener Berufsreiterin Insa Hansen mit der Oldenburger Stute Die Sonne (69,16 Prozent).

Der Prix St. Georges und die Intermediaire I der Professionals lagen beim ADC fest in spanischer Hand. Stellvertretend für den Hof Kasselmann zeigte Borja Carrascosa Martinez den 11-jährigen Hannoveraner Soliere von Sandro Hit. Mit 71,00 Prozent in der Einlaufprüfung und 71,18 Prozent im Finale heimste er mit dem schwarzen Hengst gleich beide goldenen Schleifen ein. Die Rangierung im Finale komplettierten Mayke Liebregts aus Hambühren mit Fellow und Marion Wiebusch aus Unna mit Frederik W.

Zwei weitere Tage wird das P.S.I. Sport- und Auktionszentrum in Ankum nun noch von den Dressurreitern beherrscht. Am Wochenende sind es die Amateure und der Reitsportnachwuchs im Sattel, die ihr Können im Viereck unter Beweis stellen.

Der Eintritt ist bei allen ADC-Turnieren frei, Besucher sind herzlich willkommen. Informationen, Zeitplan, Starter- und Ergebnislisten finden Sie unter www.ankumer-dressur-club.de.

Ergebnisübersicht 22.-23.01.15:

8/1 Dressurprüfung Kl.M**, Teilnehmer der Leistungsklassen 1 & 2: 1. Cathryn Rippelbeck (Menslage), Fürst Fido 2, 70.147%; 2. Marion Loew (Göttingen), Danccini, 69.412%; 3. Katrin Berning (Petershagen), San-Siro 4, 68.333%; 4. Meike Schmidt (Lingen), Florival 2, 66.471%; 5. Sabine Egbers (Gölenkamp), Cosma W, 65.833%; 6. Tessa Frank (Bad Zwischenahn), Eisprinz von Nymphenburg, 65.049%;

9 Dressurprüfung Kl.S*, Für 7-9 jährige Pferde: 1. Matthias Bouten (Alpen), Fraeulein Auguste MJ, 72.143%; 2. Niklaas Feilzer (Rheinberg), Feedback 16, 71.151%; 3. Andrea Timpe (Hattingen), For the Memory, 69.087%; 4. Lyndal Oatley (AUS/Nottuln), Diva 569, 69.008%; 5. Marion Loew (Göttingen), Danccini, 68.413%; 6. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.), Loro Piano, 67.857%;

19 Dressurprüfung Kl.S*** -Kurz-Grand Prix-: 1. Matthias Bouten (Alpen), Söhnlein Brilliant MJ, 70.775%; 2. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.), Wish Wonders, 68.798%; 2. Matthias Bouten (Alpen), Ehrengold MJ, 68.798%; 4. Andrea Timpe (Hattingen), Dixieland 32, 68.527%; 5. Andrea Timpe (Hattingen), Don Darwin, 68.062%; 5. Anne Lene Holmen (NOR/Bad Salzuflen), Rainbow Dancer 4, 68.062%;

13 Dressurprüfung Kl. S* - Prix St. Georges -:

1 Abteiltung: 1. Borja Carrascosa Martinez (ESP/Hagen a.T.W.), Soliere, 71.009%; 2. Fabienne Lütkemeier (Paderborn), Fiero 9, 67.500%; 3. Borja Carrascosa Martinez (ESP/Hagen a.T.W.), Welfenfürst 4, 67.281%; 4. Mirja Block (Senden), Rosemarie 7, 66.623%; 5. Mayke Liebregts (NED/Hambühren), Fiorello 121, 66.184%; 6. Anabel Balkenhol (Rosendahl), Diamond Star 3, 65.746%;

2 Abteiltung: 1. Andrea Timpe (Hattingen), First Class 78, 68.070%; 2. Mayke Liebregts (NED/Hambühren), Fellow 132, 67.325%; 3. Tessa Frank (Bad Zwischenahn), Earl of Nymphenburg, 67.105%; 4. Brigitte Wittig (Rahden), Bolghieri, 66.579%; 5. Marion Wiebusch (Unna), Frederik W 2, 65.921%;

14 Dressurprüfung Kl. S** - Intermediaire I -, Finale: 1. Borja Carrascosa Martinez (ESP/Hagen a.T.W.), Soliere, 71.184%; 2. Mayke Liebregts (NED/Hambühren), Fellow 132, 68.947%; 3. Marion Wiebusch (Unna), Frederik W 2, 68.289%; 4. Anabel Balkenhol (Rosendahl), Diamond Star 3, 68.246%; 5. Tessa Frank (Bad Zwischenahn), Earl of Nymphenburg, 67.763%; 6. Marion Wiebusch (Unna), Luciano 259, 66.711%;

16 Dressurprüfung Kl. S*** - Intermediaire II -: 1. Malin Nilsson (SWE/Nottuln), Wilton 11, 70.614%; 2. Dorothee Schneider (Framersheim), Delilah Royal, 70.482%; 3. Sascha Schulz (Luxembourg), Sacre Coeur 15, 68.289%; 4. Mirja Block (Senden), Dirubio, 67.675%; 5. Insa Hansen (GER/Hagen a.T.W.), Diodorus, 67.105%; 6. Just Michael Lürsen (NED/Essen), Ulan Raevdal, 66.447%;

20 Dressurprüfung Kl. S*** - Grand Prix de Dressage, Finale: 1. Matthias Bouten (Alpen), Söhnlein Brilliant MJ, 71.300%; 2. Matthias Bouten (Alpen), Ehrengold MJ, 70.967%; 3. Andrea Timpe (Hattingen), Dixieland 32, 70.200%; 4. Insa Hansen (Hagen a.T.W.), Die Sonne 2, 69.167%; 5. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.), Wish Wonders, 68.233%; 6. Rose Mathisen (Schweden), Bocelli, 68.200%; 6. Anne Lene Holmen (NOR/Bad Salzuflen), Rainbow Dancer 4, 68.200%;

6/1 Dressurprüfung Kl.M*, Teilnehmer der Altersklasse Reiter: 1. Zina Facklam (Hagen a.T.W.), Fairbanks 19, 70.455%; 2. Tessa Frank (Bad Zwischenahn), Nymphenburg's Front Row, 70.404%; 3. Anabel Balkenhol (Rosendahl), FRH Davinia la Douce, 68.889%; 4. Cathryn Rippelbeck (Menslage), Fidelio 288, 68.788%; 4. Cathryn Rippelbeck (Menslage), Fürst Fido 2, 68.788%; 6. Sabine Egbers (Gölenkamp), Cosma W, 68.131%;

8/2 Dressurprüfung Kl.M**, Teilnehmer der Leistungsklassen 3 & 4: 1. Zina Facklam (Hagen a.T.W.), Fairbanks 19, 69.853%; 2. Jana Köning (Wettringen), Reality Dream 8, 67.598%; 3. Natalia Blanco (Spanien), Lord of Dance 15, 67.304%; 4. Alexander Brenninkmeijer (NED/Hagen a.T.W.), Djakarta 21, 65.588%; 5. Ann-Cathrin Rehkamp (Bersenbrück), Dona negra, 65.539%; 6. Rebecca Horstmann (Ganderkesee), Friend of mine 2, 65.441%;

 

Termine Ankumer Dressur Club:
4. - 8. Februar 2015 & 18. - 22. Februar 2015

Pressemitteilung vom 23. Januar 2015

Sie erhalten diese Pressemitteilung im Auftrag des Ankumer Dressur Club / R.S.C. Osnabrücker Land e.V.. Für Anfragen vor Ort können Sie Frau Anna Baden unter der Telefonnummer (0173) 761 2511 oder unter der e-mail Adresse anna.baden@psi-sporthorses.de erreichen.

Siegerehrung Grand Prix de Dressage: v.l. Matthias Bouten, Andrea Timpe, Insa Hansen, Anne Lene Holmen, Rose Mathisen und Richterin Ulrike Hunecke.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die
P.S.I. GmbH
Am Borgberg 3, D-49170 Hagen a.T.W.
E-Mail: anna.baden@psi-sporthorses.de
Telefon: +49 5401 881096
Fax: +49 5401 9417

Impressum

erstellt mit pro-bit newsmail

 

Autor
P.S.I. GmbH
m_red  » E-Mail
telefon 05401-89200

Ort
Hagen a.T.W.

route » Route planen

Link
Presseinfos » Presseinfo 18148

eingestellt
am 23.01.2015
Beginn
23.01.2015

Ende
23.01.2015
+++ Presseinformation +++ CDIO Nationenpreis 2015 Hagen a.T.W. +++ Hagener CDIO wird Euro-Sichtung der deutschen Dressurreiter +++

 

Sollte diese Pressemitteilung nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

PRESSEINFORMATION

CDIO Nationenpreis der Dressurreiter in Deutschland
Hof Kasselmann in Hagen a.T.W. • 8. bis 12. Juli 2015

Hagener CDIO wird Euro-Sichtung der deutschen Dressurreiter

(Hagen a.T.W.) Bei einer Teamsitzung am 20. Januar in Warendorf wurde der Dressur-Nationenpreis, der vom 8. bis 12. Juli 2015 auf dem Hof Kasselmann, am Fuße des Hagener Borgbergs stattfindet, gleichzeitig als finale Sichtung für die deutschen Dressurreiter im Hinblick auf die Europameisterschaften benannt. Neben dem CDIO werden auch die Deutschen Meisterschaften in Balve vom 11. bis 14. Juni 2015 als Sichtungstermin der Deutschen genutzt.

Im Mai 2014 hatte die Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. (FN) entschieden den Nationenpreis der Dressurreiter (CDIO) auf den Hof Kasselmann nach Hagen am Teutoburger Wald zu vergeben. Das „Länderspiel“ auf deutschem Boden kann 2015 nicht beim CHIO in der Aachener Soers stattfinden, weil Aachen im August 2015 Veranstalter der Europameisterschaften ist.

„Mit Horses & Dreams, den Future Champions und dem CDIO stemmen wir im Jahr 2015 drei internationale Top-Veranstaltungen, die mein Team und mich vor eine große Herausforderung stellen, aber gleichzeitig den Standort Hagen a.T.W. weiter Aufwerten und noch fester im internationalen Reitsportkalender etablieren“, freut sich Veranstalter Ullrich Kasselmann auf ein ereignisreiches Turnierjahr. „Nach dem Dressur-Nationenpreis in Hagen wird der Dressurausschuss das Team für die Euro festlegen und weist damit dem CDIO eine noch größere Bedeutung zu“.

Bereits 2005 ist Ulli Kasselmann mit seinem Team kurzfristig eingesprungen und hat anstelle von Moskau auf dem Hof Kasselmann innerhalb von nur 14 Tagen die Europameisterschaften der Dressurreiter auf die Beine gestellt.

Alle Ergebnisse und Informationen im Internet unter psi-events.de.

SAVE THE DATES • P.S.I. Events 2015:

22. bis 26. April 2015     Horses & Dreams meets Australia
16. bis 21. Juni 2015      Future Champions
08. bis 12. Juli 2015       CDIO - Nationenpreis Dressur

 

Pressemitteilung vom 23. Januar 2015

Sie erhalten diese Pressemitteilung im Auftrag der P.S.I. GmbH.

Bei Nachfragen stehen wir Ihnen natürlich jeder Zeit gerne zur Verfügung:

Anna Baden, P.S.I.-GmbH – Horses & Dreams, Am Borgberg 3, 49170 D-Hagen a.T.W.

Tel: +49 (0)5401 881096 * Fax: +49 (0) 5401 364543 * Mobil: +49 (0) 173 7612511

e-mail: anna.baden@psi-sporthorses.de

Das Logo für den CDIO Nationenpreis Dressur vom 8.-12. Juli 2015 auf dem Hof Kasselmann in Hagen a.T.W.. (P.S.I. GmbH)

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die
P.S.I. GmbH
Am Borgberg 3, D-49170 Hagen a.T.W.
E-Mail: anna.baden@psi-sporthorses.de
Telefon: +49 5401 881096
Fax: +49 5401 364543

Impressum

erstellt mit pro-bit newsmail

Autor
FN-Abt. Öffentlichkeitsarbeit
m_red  » E-Mail
telefon 02581/6362-190

Ort
Warendorf

route » Route planen

Link
Presseinfos » Presseinfo 18147

eingestellt
am 21.01.2015
Beginn
21.01.2015

Ende
21.01.2015
FN-Aktuell 02/2015

FEI - FN - DOKR

Pferdesteuer-Urteil vor dem Bundesverwaltungsgericht

FN legt Nichtzulassungsbeschwerde ein

Warendorf (fn-press). Der Kampf gegen die Pferdesteuer tritt in die nächste Phase ein. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof in Kassel hatte Ende 2014 festgestellt, dass die Satzung... weiter lesen

Sabrina Zeender neue FEI-Generalsekretärin

Die Schweizerin tritt die Nachfolge des neuen Präsidenten Ingmar de Vos an

Warendorf (fn-press). Im Weltreiterverband FEI übernimmt erstmals eine Frau die Position des Generalsekretärs: Sabrina Zeender (49) tritt die Nachfolge des Belgiers Ingmar de Vos an,... weiter lesen

FN auf der Equitana

Von B wie Bodenarbeit bis S wie Spitzensport

Essen (fn-press). Weltmeister und Olympiasieger, Bundestrainer und Topausbilder: Vom 14. bis 22. März bietet die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) auf der Equitana in Essen wieder... weiter lesen

Personalia

Maria Günther wird 90

Hamburg (fn-press). Am 30. Januar wird die ehemalige Deutsche Meisterin, internationale Richterin und Ausbilderin Maria Günther 90 Jahre alt. 1925 in Zwickau geboren, fand Maria... weiter lesen

Horst Ense wird 80

Kerpen-Niederbolheim (fn-press). Am 2. Februar feiert der ehemalige Vorsitzende des Rheinischen Pferdestammbuchs und Vizepräsident der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) Horst Ense seinen 80. Geburtstag. Der im... weiter lesen

Dr. Bernd Springorum wird 80

Herdecke (fn-press). Am 1. Februar wird der ehemalige Präsident des Pferdesportverbands Westfalen und ehemalige Vorsitzende des Vielseitigkeitsausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR), Dr. Bernd... weiter lesen

Eckardt Meyer wird 70

Hermannsburg (fn-press). Der ehemalige Bundestrainer der Ein- und Zweispänner Eckardt Meyer (Hermannsburg) feiert am 29. Januar seinen 70. Geburtstag. Eckardt Meyer war bereits als Springreiter hoch... weiter lesen

Zucht

Hengstleistungsprüfungen: Ab 2016 neues sportorientiertes Konzept

Vergleichbarkeit und Selektion der Hengste soll verbessert werden

Warendorf (fn-press). Ende Dezember 2014 hat der Beirat Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) mehrheitlich ein neues Konzept für die Leistungsprüfungen von Hengsten der Deutschen... weiter lesen

Sport

Großes Medieninteresse an den FEI Europameisterschaften Aachen 2015

Aachen. Das Interesse der internationalen Medienvertreter an den Reitsport-Europameisterschaften in Aachen ist riesengroß. Bereits jetzt haben Medienvertreter aus 23 europäischen Ländern um Akkreditierung gebeten. Unter anderem... weiter lesen

Dressur

Preis der Zukunft in Münster erstmals im Doppelpack

Averkorn Nummer eins der Jungen Reiter, Maike Mende erste Junioren-Siegerin

Münster (fn-press). Gleich zwei Mal wurde in diesem Jahr in Münster der Preis der Zukunft in der Dressur vergeben. Neben dem traditionellen Jahresauftakt für die... weiter lesen

Springen

Leipzig: Guido Klatte dominiert Goldenen Sattel

H.G. Winkler Nachwuchsförderpreis mit vier hochtalentierten Jugendlichen

Leipzig (fn-press). Der „Goldene Sattel“ – H.G. Winkler Nachwuchsförderpreis in Memoriam Debby Winkler – zeigte auch bei seiner jüngsten Auflage in den Leipziger Messehallen, welches... weiter lesen

U25 Springpokal geht in die nächste Runde

Finale der Serie im Rahmen der Europameisterschaften in Aachen

Warendorf (fn-press). Der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr folgt nun die zweite Auflage: „Deutschlands U25 Springpokal“, den Familie Müter, Elmgestüt Drei Eichen (Königslutter), und die... weiter lesen

Ausbildung und Wissenschaft

FN-Ausbilder-Umfrage: Noch bis 6. Februar online

Warendorf (fn-press). Mit einer Online-Befragung von Ausbildern möchte die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) herauszufinden, wie das Abzeichenangebot im Lande aussieht, wer die Hauptzielgruppen bzw. Nutzer... weiter lesen

Aktuelle Termine der Abteilung Ausbildung und Wissenschaft in der Übersicht

Warendorf (fn-press). Regionale Fachtagungen und Seminarreihen zählen zum Angebot der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Eingeladen zu diesen Veranstaltungen sind alle Ausbilder, Trainer und Richter. Das... weiter lesen

Jugend

Jugendsprecher entwerfen "Starterkit" für Jugendteams

Für Vereinsjugendsprecher und -jugendwarte kostenlos

Warendorf (fn-press). Großer Koffer – kompakter Inhalt. Im vergangenen Jahr haben die Landes- und Bundesjugendsprecher der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) ein umfangreiches Informationspaket für ihre... weiter lesen

Autor
Carolin Schmidt
m_red  » E-Mail
telefon 05423-9516606

Ort
Versmold

route » Route planen

Link
Presseinfos » Presseinfo 18146

eingestellt
am 21.01.2015
Beginn
21.01.2015

Ende
21.01.2015
Schulungsmaßnahme für Auszubildende Pferdewirt Haltung und Service und Zucht

P R E S S E M I T T E I L U N G

Schulungsmaßnahme für Auszubildende im Hinblick auf die

Abschlussprüfung Fachrichtung Pferdehaltung und Service und Pferdezucht

Ort:

Bayerischer Reit- und Fahrverband, Landshamer Str. 11, München-Riem

Termin:

Dienstag, 10. März 2015

Inhalt:

„Training zur Kundenorientierung“:

Der Reitschüler als Kunde und seine Bedürfnisse

Komc munikationsmodelle und ihre Bedeutung für die Kommunikation mit

Kollegen und Kunden im Reit- und Zuchtbetrieb

Kundenbedürfnisse ermitteln, Kundengespräche führen, Kunden beraten

Führen von schwierigen Gesprächen; Klärung der eigenen Befindlichkeiten

Feedback geben / nehmen

Trainingsmethoden

Trainerinput

Kleingruppenarbeit und Rollenspiele

Erfahrungsaustausch und Diskussionen

Referentin: Ingola Berg, Pferdewirtin-Reiten, selbstständige Trainerin in den Bereichen

Kommunikation, Karriereberatung, Stressmanagement und Ressourcencoaching

„Vormustern und Beurteilen von Pferden“

Referent: Karl-Heinz Geiger, Pferdewirtschaftsmeister Zucht und Haltung

Es wird empfohlen, die Schulungsmaßnahme im Zeitraum um die Zwischenprüfung zu besuchen, damit genügend Zeit ist, das Gelernte zu vertiefen.

Teilnehmer:

Auszubildende im Beruf Pferdewirt - Fachrichtung

Pferdehaltung und Service und Pferdezucht

Mindestteilnehmerzahl 10

Kostenbeitrag:

Nichtmitglieder       190,00 €

Mitglieder der BBR  30,00 € (Die Ermäßigung ist nur einmalig möglich)

Hinweis

Auszubildende werden bei der BBR bis zum Jahr der Zwischenprüfung beitragsfrei geführt, danach beträgt der Beitrag 35,- Euro im Jahr bis zur Abschlussprüfung.

Den Kostenbeitrag mit der Anmeldung bitte unter Kennwort:

„SCH M 10.03.2015“ und Teilnehmername überweisen an:

Bundesvereinigung der Berufsreiter im DRFV e.V.

Kto.-Nr. 3 569 166 500, BLZ 412 625 01

IBAN: DE59 4126 2501 3569 1665 00, BIC: GENODEM1AHL

Volksbank Ahlen-Sassenberg-Warendorf eG

Anmeldung: bitte bis spätestens zum 02. März 2015 an die Geschäftsstelle der BBR

Zum Steinbrink 1, 33775 Versmold, Tel. 05423-9515506, Fax: 05423-9516636


Autor
FN-Abt. Öffentlichkeitsarbeit
m_red  » E-Mail
telefon 02581/6362-190

Ort
Warendorf

route » Route planen

Link
Presseinfos » Presseinfo 18145

eingestellt
am 20.01.2015
Beginn
20.01.2015

Ende
20.01.2015
Turniervorschau vom 20. bis 25. Januar

Internationales Springturnier (CSI2*) vom 21. bis 25. Januar in Schwerin

Weitere Informationen unter www.csi-schwerin.com



Auslandstarts:

Internationales Weltcup-Springturnier (CSI5*-W) vom 23. bis 25. Januar in Zürich/SUI

Ludger Beerbaum (Riesenbeck); Daniel Deusser (Mechelen/BEL); Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen); Marcus Ehning (Borken) Kaya Lühti (Aach;

Weitere Informationen unter www.mercedes-csi.ch

Internationales Springturnier (CSI3*) vom 22. bis 25. Januar in Drachten/NED

Pia-Luise Aufrecht (De Lutte/NED); Holger Hetzel (Goch); Marco Kutscher (Bad Essen); Uwe Schmitz (Nettetal); Felix Schneider (Bedburg).

Weitere Informationen unter www.icnndrachten.nl

Internationales Springturnier (CSI3) vom 23. bis 25. Januar in Sharjah/UAE

Lars Nieberg (Sendenhorst); Katharina Braulke (Abu Dhabi/UAE).

Weitere Informationen unter www.adec-web.com

Internationales Weltcup-Dressurturnier (CDI-W) vom 21. bis 25. Januar in Wellington/USA

Christoph Koschel (Hagen), Michael Klimke (Münster) Neve Myburgh (Wellington/USA).

Weitere Informationen unter www.equestriansport.com, E-Mail Info@equestriansport.com

Weitere Turniere (*/**) im Ausland mit deutscher Beteiligung

CSI1*/2*/YH1* Mijas, Costa des Sol Equestrian Tour/ESP vom 27. Januar bis 15. Februar; www.costadelsoltour.com

CSI2*/YH1* Neeroeteren/BEL vom 22. Bis 25. Januar; www.dewarre.be

Autor
Carolin Schmidt
m_red  » E-Mail
telefon 05423-9516606

Ort
Versmold

route » Route planen

Link
Presseinfos » Presseinfo 18144

eingestellt
am 20.01.2015
Beginn
20.01.2015

Ende
20.01.2015
PM Seminar 16.3.15, Groß Wittensee "Erste Hilfe Kurs bei Reitunfällen"

Einladung zum Seminar

„Erste Hilfe Kurs bei Reitunfällen“

Termin: Montag 16. März 2015

09:30 – 12:30 Uhr und 13:30 - 17.30 Uhr

12:30 Uhr Mittagspause ( Imbiss vor Ort möglich )

Ort: Hof Kirchhorst, 24361 Groß Wittensee,

Ben Naeve, E-Mail: info@hof-kirchhorst.de, Web:  www.hof-kirchhorst.de

Referent:          Christoph Geitz, Rettungsassistent

Inhalt: Umsichtiges Handeln ist im Umgang mit dem Pferd das oberste Gebot, doch trotz aller Vorsichtsmaßnahmen – Unfälle gibt es leider immer wieder. Die meisten gehen glimpflich aus, doch auch ernsthafte Verletzungen kommen vor! Grundkenntnisse in Erster Hilfe sind

daher im Ernstfall unerlässlich!

Was tun, wenn ein Reiter vom Pferde gefallen ist, gebissen oder getreten wurde? Bewusstlos ist, nicht ansprechbar, möglicherweise nicht sichtbare, schwere Verletzungen der Wirbelsäule oder schwere Kopfverletzungen erlitten hat. Erstmaßnahmen am Unfallort können lebensrettend sein! Deshalb muss jeder Reiter Grundkenntnisse in Erster Hilfe besitzen.

Doch den Risiken zum Trotz, viele Reiter vernachlässigen ihre Erste Hilfe-Kenntnisse – im Notfall ein Spiel mit Leben und Tod.

 

Die BBR bietet daher diesen Erste-Hilfe-Kurs für Berufsreiter an. Der Kurs soll Berufsausbilder auf Notsituationen speziell bei Reitunfällen vorbereiten.

Teilnehmer: Auszubildende Pferdewirte, Pferdewirte und Pferdewirtschaftsmeister sowie sonstige Mitglieder der BBR.

Kostenbeitrag: Mitglieder der BBR:               30,00 €

Nichtmitglieder:                      60,00 €

Auszubildende:                       20,00 €

Autor
FN-Abt. Öffentlichkeitsarbeit
m_red  » E-Mail
telefon 02581/6362-190

Ort
Warendorf

route » Route planen

Link
Presseinfos » Presseinfo 18141

eingestellt
am 19.01.2015
Beginn
19.01.2015

Ende
19.01.2015
Ergebnisdienst vom 15. bis 18. Januar

Sieger und Plazierte in Leipzig, Sharjah/UAE und Drachten/NED

Internationales Turnier „Partner Pferd“ mit Weltcup Springen (CSI-W), Fahren (CAI-W) und Voltigieren (CVI-W) vom 15. bis 18. Januar in Leipzig

Weltcup-Springen

1. Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) mit Embassy II; 0/0/36,07

2. Geir Gulliksen (NOR) mit Edesa S Banjan; 0/0/37,72

3. Luca Maria Moneta (ITA) mit Connery; 0/0/38,40



Championat von Leipzig

1. Christian Ahlmann (Marl) mit Aragon Z; 0/0/37,48

2. Denis Lynch (IRL) mit Abbervail van het Dingeshof; 0/0/37,95

3. Philipp Weishaupt (Riesenbeck) mit Chico; 0/0/38,92



Goldener Sattel

1. Guido Klatte (Lastrup); 35,3 Punkte

2. Teike Carstensen (Sollwitt); 34,7

3. Henry Vaske (Halen); 33,5



Weltcup-Fahren

1. Koos de Ronde (NED); 242,32 Punkte (nach Runde 2)

2. Boyd Exell (AUS); 251,99

3. Ijsbrand Chardon (NED), 123,47 (nach Runde 1)



6. Georg von Stein (Modautal); 154,11 (nach Runde 1)



Pas de Deux

1. Pia Engelberty (Köln)/Torben Jacobs (Düsseldorf) mit Danny Boy/Longenführer Patric Looser; 8,856 Punkte

2. Stefan Csandl/Theresa Thiel (AUT) mit Crossino/Karin Böhmer; 7,992

3. Carola Sneekes/Esther Sneekes (NED) mit Nolan/Marjo Sneekes; 7,928

Weitere Informationen unter www.partner-pferd.de



Internationales Weltcup-Springturnier (CSI3*-W) vom 15. bis 17. Januar in Sharjah/UAE

Großer Preis

1. Shka. Latifa Al Maktoum (UAE) mit Peanuts de Beaufour; 0/0/34,73

2. Vladimir Tuganov (RUS) mit Bluebuster; 0/0/36,16

3. Emma O’Dwyer (GBR) mit HHS Nektarina B; 0/0/36,34



13. Lars Nieberg (Sendenhorst) mit Nabab de Revel; 4/8/32,41

Weitere Informationen unter www.serc.ae



Internationales Pony-Springturnier (CSIP) vom 15. bis 18. Januar in Drachten/NED

Großer Preis

1. Simon Morssinkhof (BEL) mit Ballyowen Maybell Molly; 0/0/28,01

2. Rowen van de Mheen (NED) mit Quaprice D’astree; 0/0/29,49

3. Clara Hallundbaek (DEN) mit Goliath van de Groenweg; 0/0/30,82

4. Mia-Charlotte Becker (Sendenhorst) mit Moorlands Carthago; 0/0/30,96

Weitere Informationen unter www.icnndrachten.nl

Autor
Leipziger Messe GmbH
m_red  » E-Mail
telefon  49 341 678-0

Ort
Leipzig

route » Route planen

Link
Presseinfos » Presseinfo 18140

eingestellt
am 18.01.2015
Beginn
18.01.2015

Ende
18.01.2015
Pressemeldung: PARTNER PFERD 2015 mit Spitzenergebnis

E-Mail wird nicht korrekt angezeigt?
PRESSEMITTEILUNG
PARTNER PFERD 2015
Leipziger Messegelände
15. - 18. Januar 2015


Vier Tage im Zeichen des Pferdes: PARTNER PFERD zieht 64.800 Besucher
in ihren Bann


Leipzig, 18. Januar 2015

Vom 15. bis 18. Januar stand das Leipziger Messegelände ganz im Zeichen des Pferdes! 64.800 Besucher (2014: 63.100) fieberten auf der PARTNER PFERD mit der Reitelite in internationalen und nationalen Wettbewerben, erlebten zahlreiche Vorführungen im Aktionsring und besuchten die umfangreiche Ausstellung rund um Pferd und Reiter. Zu den sportlichen Highlights zählten die Weltcup-Qualifikationen im Springreiten, Vierspännerfahren und Voltigieren. Die Leipziger Messe und EN GARDE Marketing gaben zum erfolgreichen Abschluss der PARTNER PFERD 2015 eine frühzeitige Verlängerung der Zusammenarbeit bis 2021 bekannt.

„Die PARTNER PFERD hat auch in diesem Jahr mit ihrer einzigartigen Mischung aus internationalem Spitzensport, Show und Ausstellung 64.800 nationale und internationale Besucher auf das Leipziger Messegelände geholt", so Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe. „Es ist immer eine Freude, die aufgeregte Atmosphäre auf den Tribünen, das geschäftige Treiben an den Ständen und die vielen Reitsportinteressierten am Aktionsring zu erleben.

Vielfalt des Pferdesports im Aktionsring

Reitsport in all seinen Facetten präsentierte der Aktionsring in rund 140 Vorführungen und zeigte, wie vielfältig die Beschäftigung mit Pferden sein kann. Themenschwerpunkte waren Rassepräsentationen, Vielfalt der Pferdewelt sowie Gesundheit und Ausbildung für Pferd und Reiter.  Hier holten sich Anfänger wichtige Tipps und Freizeitreiter neue Anregungen für Ihr Hobby. "Wir beenden die 18. PARTNER PFERD mit einem sehr erfolgreichen Ergebnis", verkündet Projektdirektorin Peggy Schönbeck. "Die Vorführungen im Aktionsring erfreuten sich großer Beliebtheit bei den Besuchern und auch die Aussteller sind äußerst zufrieden."

Großen Zuspruch fand auch der 2. Partner Pferd Horse & Dog Trail am Messesamstag. Sieben Teams aus Reiter, Pferd und Hund meisterten gemeinsam einen Geschicklichkeitsparcours im Aktionsring und bewiesen perfekte Harmonie und Vertrauen zueinander. Der erfolgreiche Wettbewerb wird im nächsten Jahr erneut durchgeführt.

Egal ob Reitanfänger oder Vollprofi, egal ob auf der Suche nach der Komplettausrüstung oder besonderem Zubehör: Auf der PARTNER PFERD gab es alles, was Pferd und Reiter brauchen. Mehr als 250 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentierten in den Ausstellungshallen ein breites Produktangebot für Pferdefans und Reitsportbegeisterte: Reitkleidung, hochwertiges Sattel- und Zaumzeug, umfangreicher Stallbedarf, verschiedene Futtermittel und vieles mehr.

Auch für die kleinsten Pferdefans war allerhand geboten: Sie sammelten beim Ponyreiten erste Erfahrungen im Sattel, schauten Sattlermeister Daniel bei seiner Arbeit über die Schulter und schürften im Land der Inkas, organisiert vom Karl-May-Museum und dem Westernbedarf Halang, Gold oder übten sich beim Kaktuszielwerfen. Einen Blick hinter die Kulissen des internationalen Reitsports erlaubten die Stallführungen mit Lukki Luchs.

Reitelite kämpft um Weltcup-Punkte

Die PARTNER PFERD zeigte Spitzensport auf höchstem Niveau. In 34 internationalen und nationalen Wettbewerben traten Reiter aus insgesamt 25 Nationen an. Allein in der Weltcup-Qualifikation im Springen waren es 50 Teilnehmer. Dazu kamen 17 Voltigierer und sieben Vierspännerfahrer in den jeweiligen Weltcup-Disziplinen. Ein solch hervorragendes Starterfeld bedarf besonderer Bedingungen: Teile der Messehalle 3 verwandelten sich mit ca. 470 Boxen in einen internationalen Reitstall. Zur Vorbereitung der Pferde standen in beiden Hallen Abreiteplätze zur Verfügung.

Achtung Redaktionen: Zu den Ergebnissen der Reitsport-Wettbewerbe gibt es gesonderte Pressemeldungen auf www.engarde.de.

Die nächste PARTNER PFERD findet vom 14. bis 17. Januar 2016 statt.

Stimmen der Aussteller

Messe ist feste Größe im Kalender
Wir sind seit zehn Jahren Stamm-Aussteller in Leipzig. Auf der PARTNER PFERD treffen wir stets ein hochwertiges Publikum mit Kaufinteresse und einem Anspruch für Qualität. Das ist sehr gut. Mit dem Verkauf waren wir in diesem Jahr zufrieden. Auf der Leipziger Messe sprechen wir die Kundschaft in Ostdeutschland an, gewinnen Neukunden und rechnen auch im Nachgang der Veranstaltung mit zahlreichen konkreten Verkaufsgesprächen. Im kommenden Jahr nehmen wir wieder an der PARTNER PFERD teil. Die Messe ist eine feste Größe in unserem Kalender.

Kutschenhandel Sachsen, Geschäftsführer Uwe Fauck

Optimale Bedingungen und konkrete Produktnachfragen
Die Messe in Leipzig ist immer gut organisiert und wir finden optimale Bedingungen vor. Auch dieses Jahr waren wieder viele Leute an unserem Stand. Zahlreiche Kunden kommen bereits gut informiert zu uns, verfügen über gute Kenntnisse bei der Ernährung von Pferden und haben konkrete Nachfragen zu unseren Produkten. Mit dem Verlauf der Veranstaltung sind wir deshalb sehr zufrieden und kommen auch im nächsten Jahr gern wieder.

St. Hippolyt Nutrition Concepts, Vertriebsleiter Rolf Jung

Gute Werbung für den Pferdesport
Hier auf der Leipziger Messe pflegen wir den Kontakt sowohl zu den Züchtern als auch zu den Sportlern. Die Veranstaltung war auch in diesem Jahr gut besucht, die Durchführung unserer Nachwuchs-Kader-Prüfung werten wir als Erfolg. Seit Beginn der Partner Pferd sind wir als Aussteller mit dabei und spüren jedes Jahr den großen Zuspruch am Pferdesport. Die Messe bringt den Menschen unseren Sport näher und ist eine gute Werbung. Selbstverständlich nehmen wir auch im nächsten Jahr wieder teil.

Landesverband Pferdesport Sachsen e.V., Präsident Andreas Lorenz

Standvergrößerung war gute Entscheidung
Für die diesjährige Messe ziehen wir ein positives Fazit. Viele Besucher fragten bereits nach unserer Frühjahrs- und Sommerkollektion. Aber auch unsere Klassiker, wie unsere Westen, haben wir gut verkauft. Es war die richtige Entscheidung, unseren Stand zu vergrößern, denn auch der Zuspruch der Messegäste ist weiter gewachsen. Wir gehen von einem guten Nachmessegeschäft aus und sind mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden. Gern kommen wir im nächsten Jahr wieder. Leipzig hat einen großen Stellenwert für uns, denn selten sind eine Messe und der Spitzensport so gut vereint.

SPOOKS GmbH, Antonia Vogel, Leiterin Vertrieb Online

Exklusives Publikum für hochwertige Nischenprodukte
Die Bandbreite des Leipziger Messebesuchers ist sehr groß. Sie reicht vom normalen Besucher bis hin zum internationalen Gast. Für meine hochwertigen Nischenprodukte suche ich ein exklusives Publikum, welches ich hier antreffe. Ich stelle seit fünf Jahren auf der PARTNER PFERD aus und schätze vor allem das Engagement der Messegesellschaft, die sich hervorragend um mein Wohlbefinden als Aussteller kümmert.

Country Lifestyle, Inhaberin Annette Bayer

Erwartungen bestätigt
Das ist unsere erste Teilnahme an der PARTNER PFERD und wir freuen uns über die positive Resonanz. Ausschlaggebend für die Beteiligung an der Veranstaltung in Leipzig war, das wir im Vorfeld sehr viel Positives über diese Messe gehört hatten. Unsere Erwartungen wurden bestätigt. Die Organisation war sehr gut, der Zuspruch an unserem Stand zufriedenstellend. Da unsere naturheilkundlichen Pflegeprodukte erklärungsbedürftig sind, hat es uns gefreut, dass wir in Leipzig auf ein sehr pferdeaffines Publikum trafen, das aufgeschlossen und wissbegierig unsere Angebote angenommen hat. Die PARTNER PFERD hat sich für uns gelohnt. Wir kommen sehr gern wieder.

Retterspitz Animal, Vertriebsleiterin Marén Einhaus

Vom Zuspruch der Reiter überrascht
Als Unternehmen aus der Region wollten wir in Leipzig erst einmal unsere Produkte präsentieren. Da unsere Fahrzeuge eine Mischung aus Pferdetransporter sowie Wohnmobil sind und sich an professionelle Sportler mit mehr als 10 Pferden richten, war uns bewusst, dass wir nur einen kleinen Teil der Messebesucher ansprechen. Mit dem großen Zuspruch der Reiter hatten wir allerdings nicht gerechnet. Wir waren förmlich überrascht und begrüßten sogar einen Gast, der extra aus Schweden angereist war, um unser Produkt anzuschauen. Wir ziehen ein positives Fazit und rechnen mit weiteren Geschäften im Nachgang der Messe. Leipzig ist unsere Heimatmesse, weshalb wir im kommenden Jahr wieder teilnehmen werden.

AK Fahrzeugbau, Betriebsleiter Klaus Böswetter

Größere Verkaufsfläche und steigender Umsatz
Wir treffen in Leipzig auf ein fachkundiges Publikum, dass sich durch die gute Verbindung zum Profisport begeistern lässt. Das bekommen wir auch an unserem Stand zu spüren. Die Stimmung ist gut und vor allem der Zuspruch durch die Besucher macht uns rundum zufrieden. Obwohl wir langjähriger Aussteller sind, hatten wir in diesem Jahr das erste Mal zwei Stände und haben somit unsere Verkaufsfläche vergrößert. Der seit Jahren steigende Umsatz machte diesen Schritt notwendig. Auch im kommenden Jahr werden wir wieder dabei sein und dann sicherlich flächenmäßig noch einmal zulegen.

Reitsportfachgeschäft ZUR RANCH und reiterladen24.de, Geschäftsführer Markus Müller

Gutes Messe-Image und konkrete Kaufanfragen
Der Bekanntheitsgrad der PARTNER PFERD ist in unserer Branche sehr gut. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, als Händler unsere Land- und Gartentechnikprodukte auf der Messe zu präsentieren. Das hat bereits im vergangenen Jahr sehr gut funktioniert und auch dieses Jahr ziehen wir ein positives Fazit. Wir spüren das Interesse an den Produkten und freuen uns vor allem über den Zuspruch am Elektro-Hof-Radlader, der eine absolute Neuheit ist. Vereinzelt kamen die Gäste mit konkreten Kaufabsichten für die ausgestellten Exponate, weshalb wir mit einem guten Nachmessegeschäft rechnen. Nächstes Jahr sind wir mit Sicherheit wieder mit vertreten.

Friedrich Land- und Gartentechnik GmbH , Marc Friedrich, Bereichsleiter Landtechnik,



PARTNER PFERD |  15. - 18. Januar 2015:
Sparkassen-Cup · Longines FEI World Cup™ Jumping
FEI World Cup™ Driving · FEI World Cup™ Vaulting
Ausstellung · Leipziger Pferdenacht · Sparkassen Sport-Gala
Die PARTNER PFERD im Internet: www.partner-pferd.de

Pressekontakt:

Ausstellung
Leipziger Messe GmbH
Patricia Grünzweig
Messe-Allee 1 • 04356 Leipzig
Telefon: (03 41) 678-6544 • Telefax: (03 41) 678-166544
E-Mail: p.gruenzweig@leipziger-messe.de

Sport
FEI Weltcup Springen, Fahren und Voltigieren, Show
EN GARDE Marketing GmbH
Andreas Kerstan • Comtainment GmbH
Rönner Weg 29 • 24223 Raisdorf
Telefon: (0 43 07) 82 79 70 • Telefax: (0 43 07) 82 79 79
E-Mail: info@comtainment.de


Diese Presseinformation wurde an den E-Mail-Medienverteiler der PARTNER PFERD sowie der Leipziger Messe der Leipziger Medien versandt. Wenn Sie künftig keine Informationen mehr erhalten möchten, schicken Sie uns bitte eine kurze Nachricht. Bitte geben Sie uns auch Bescheid, wenn sich der Ansprechpartner in der Redaktion, Ihre Adresse oder Ihre Telefonnummer geändert haben.


Autor
Karl-Ludwig Lackner
m_red  » E-Mail
telefon 05425 933 9949

Ort
Borgholzhausen

route » Route planen

Link
Presseinfos » Presseinfo 18139

eingestellt
am 18.01.2015
Beginn
18.01.2015

Ende
18.01.2015
Zeitschrift Pferdesport International

Liebe Sennerfreunde!

In der neusten Ausgabe der von Hans Günter Winkler herausgegebenen Zeitschrift „Pferdesport International“, ist jetzt der schon angekündigte Bericht über die Senner erschienen.

Mit freundlichen Grüßen

Karl-Ludwig Lackner

 
6671 Datensätze, pro Seite 10
 oben   1    2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15      Ende    oben 

Impressum   home   Home   RSS   RSS   Nutzungsbedingungen  Nutzungsbedingungen   Kontaktformular  Kontaktformular   m_red  » E-Mail an die Redaktion   Autorenhinweise  Autorenhinweise   Hilfe  HilfeTop   Top

Verantwortlich i. Sinne d. Pressegesetzes: Dr.math. Werner Popken
tel 0049(0)5744-5115-74  fax -75  funk 0049(0)151-2327 3955
brief ISIS Messe & Pferdeverlag · Hauptstr. 13 · 32609 Hüllhorst
USt-Id DE270546213 · Steuernummer 331/5075/2068
Die Adresse dieser Seite:
URL equivox.de/Infos/Presseinfos/FN-Presseticker
Diese Seite wurde generiert am 26.01.2015 04:18:59
pferdezeitung_favico  dasselbe auf Pferdezeitung.com

Copyright © Werner Popken, Hüllhorst 1999 - 2015

EquiVoX - bekannt als  pferdezeitung_favico  Pferdezeitung

Messe Online-Messe für den Pferdemarkt.
Magazin Online-Magazin für Pferdefreunde.

Der Herausgeber ist weder verantwortlich für Leserbeiträge noch für Inhalte verlinkter externer Internetseiten.
EquiVoX übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Angemessenheit und Ungefährlichkeit der in den Artikeln beschriebenen Methoden.
Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe (E-Mails) zu veröffentlichen. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie mit einer Veröffentlichung nicht einverstanden sind.

@MEMBER OF PROJECT HONEY POT
Spam Harvester Protection Network
provided by Unspam